Mal aussteigen – entschleunigen!

(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Workshop am 16.09.2017

Haben Sie häufig das Gefühl, die Erde drehe sich immer schneller, aber Sie kommen gar nicht mehr mit?

Tragen Sie aber doch eine Ahnung in sich (oder haben bereits die Erfahrung gemacht), das Leben könnte sich vielleicht doch auch anders anfühlen und es wäre vielleicht doch möglich, selbst etwas zu verändern?

Was treibt mich im Außen – aber auch im Inneren – eigentlich so sehr an?

Geht es gefühlt nur noch um ein Überleben? Bin ich permanent auf der Flucht? Wovor?

Geht es auch anders?

Wie wäre es, bei sich selbst anzukommen, in sich selbst zu ruhen - in Kontakt zu sein und sich verbunden zu fühlen mit sich selbst und mit der Welt…sich (wieder) lebendig zu fühlen!

 

Psychotherapeutische Arbeit in der Gruppe kann eine Chance sein, neue und erfüllende Erfahrungen zu machen. Körperorientierte und kreativtherapeutische Methoden können dabei helfen, tiefer unter die Ebene der bewussten Erfahrung zu gehen. Ins Fühlen kommen, um zu erkennen: Was treibt mich innerlich an? Möchte ich es so oder könnte es inzwischen auch anders gehen?

Wir unterstützen einen wertschätzenden Umgang und bieten Hilfe in einem geschützten Rahmen.

Das Therapeutenteam Andreas Merk und Heinke Voppel werden Sie an diesem Samstag mit 20-jähriger Erfahrung in psychotherapeutischer Arbeit auf Ihrem Weg der Entdeckung Ihrer innewohnenden Kraft und Kreativität mitfühlend und ermutigend begleiten. Wir freuen uns auf Sie!

Der Workshop ist auch eine Einführung für unsere fortlaufende psychotherapeutische Abendgruppe

  • Workshop am 16.09.2017
    Samstag von 12.00-19.00 Uhr
    Centrum für Integrative Psychotherapie
    Schröderstiftstr.29, 20146 Hamburg
    Frühbucherpreis bis 15.8.; 80.- Euro ab 16.8.17: 95.- Euro